UMSETZEN, WAS DIE KREATIVITÄT HERGIBT.
FREIGEBEN, WAS DIE FANTASIE VERSTELLT.
EINSETZEN, FÜR DIE KUNST EINER NEUEN GENERATION.


Zeichen setzen

„Kunst heißt: ein Zeichen setzen. Zeichen setzen bedeutet, etwas Bleibendes zu schaffen und den interessierten Betrachter direkt in die Welt meiner Kunst mitzunehmen und einzubeziehen. Ich möchte den Menschen etwas mitteilen und in der Gesellschaft, in der ich heute lebe, ein positives Zeichen setzen.“
Otmar Alt

Otmar Alt setzt Zeichen nicht nur mit seiner Kunst. Ein weiteres wichtiges Zeichen setzte er, als er zum Jahreswechsel 1991/1992 die Otmar Alt Stiftung gründete. Der Zweck lässt sich mit einer kurzen Formel treffend beschreiben: „Nachwuchs fördern, Kunst bewahren“. Um diesen Zweck zu erfüllen, unterstützt die Stiftung junge, talentierte Künstlerinnen und Künstler mit einem Stipendium.

Den zweiten Teil der Formel füllen wir auf dem Stiftungsareal in Hamm-Norddinker mit Leben. Hier haben wir ein kulturelles Zentrum etabliert, um das Lebenswerk Otmar Alts für die Allgemeinheit zu erhalten und das Interesse für Kunst und Kultur in der Region zu fördern. Es besteht aus einem sehenswerten Skulpturenpark und mehreren Gebäuden. Dort zeigen wir Werke von Otmar Alt, aber auch von anderen zeitgenössischen Künstlern.

Tauchen Sie ein in die bunte Welt seines Schaffens und lassen Sie sich inspirieren von seiner Kunst. Oder kommen Sie einfach vorbei. Wir freuen uns auf Sie.

NACHWUCHS FÖRDERN,
KUNST BEWAHREN

PARK . MUSEUM . GALERIE .

1992 GEGRÜNDET,
10.000 qm STIFTUNGSGELÄNDE,
MIT ÜBER 50 SKULPUTUREN IM PARK,
AMPHITHEATER MIT 120 SITZPLÄTZEN,
17 STIPENDIATEN SEIT GRÜNDUNG


Bevorstehende Termine

Okt 14 / Otmar Alt Stiftung

Kulturcafé

Obere Rothe 7
59071 Hamm